15.10.2015

Wien wird anders.

"Wien wird anders." Nein, das ist kein neuer Wahlslogan. Auch wenn er aktuell passen könnte. "Wien wird anders" ist mein aktueller Schlachtruf. Ein leiser. Inoffizieller. Ein Motivationsschub. Ein Credo. Ein Glaubenssatz. Wien muss anders werden, weil ich jetzt dort bin. Nach vielen Jahren Stahlstadt Linz übersiedle ich in die Bundeshauptstadt. Ich habe meine wirtschaftlichen, betrieblichen und unternehmerischen Belangen dorthin verfrachtet. Meine privaten Interessen sind ja schon länger dort.

Ich kremple um, obwohl vieles gleich bleibt. Ich fange neu an, obwohl vieles weiter läuft. Ich gehe neue Wege, obwohl ich die Richtung nicht ändere. Wien wird anders. Das spüre ich. Das hoffe ich. Das brauche ich. Als Mensch. Als Unternehmer. Tapetenwechsel.

Meine Agentur bekommt eine neue Adresse. Meine SVA Beiträge kassiert jetzt die Wiener Gebietskrankenkasse. Die Steuern gehen an das Finanzamt Wien. Post erreicht mich ab sofort täglich. Endlich. Das 14tägige Leeren des Postkastens hat ausgedient. Mein Business verdient neue Vorzeichen. Die Beteiligung an der feeat GmbH wird operativer. Mein Blog bekommt mehr Gewicht. Er wird in Zukunft noch mehr zu meinem Lebensunterhalt beitragen und meinen bescheidenen Lebensstil bereichern. Ich gehe unter die Reisevermittler. Und Content Makers. Für Reisen, Produkte, Touren, Veranstaltungen. Ernährung. Mein Altes Ego werde ich noch mehr ausleben und bühnenfit machen. Als kreativer Propeller mache ich das Handwerk des Impulsschmiedes für Ideenlose großstadttauglich. Wien ich komme. Auch wenn du nicht auf mich gewartet hast.

Wien wird anders. Warten wir ab.

1 Kommentar: